10 Schritte zur Erstellung eines hochwertigen Webdesigns durch Wireframes

Was alle erfolgreichen und hochwertigen Websites gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass sie von Fachleuten erstellt wurden, die einem bestimmten und klaren Prozess gefolgt sind. Ohne ein gründliches Verständnis der einzelnen Phasen des Prozesses ist es schwierig, den Umfang der Arbeit zu erfassen und Fehler bei der Erstellung einer Webressource zu vermeiden.

In diesem Artikel möchten wir Sie über einen der grundlegenden Schritte bei der Erstellung einer Website informieren - das Wireframing. Lassen Sie uns zunächst den Begriff selbst definieren.

Was ist ein Wireframe?

Ein Wireframe ist eine Skizze der zukünftigen Website, die dazu dient, die Grundstruktur der Website, die Anordnung der Elemente und ihre Größe zu bestimmen. Das bedeutet, dass der Wireframe es uns ermöglicht zu verstehen, wie das Endprodukt funktionieren und aussehen wird.

Die Erstellung von Wireframes sollte nicht vernachlässigt werden, denn ohne sie wird der Entwurfsprozess mit unzähligen Korrekturen, Änderungen und Überarbeitungen belastet (und das ist nicht nur zeitaufwändig, sondern auch teuer).

Um die Bedeutung des Wireframes zu verstehen, sollten wir seinen Zweck untersuchen.

Was sind die Funktionen von Wireframes?

▪  Inhalte visualisieren

Mit einem Wireframe können Sie die Struktur der Website deutlich visualisieren und verstehen, was fehlt und was hinzugefügt werden sollte.

▪  Zeit und Geld sparen

Obwohl die Erstellung eines Wireframes recht zeitaufwändig ist, beschleunigt ein fertiger Wireframe die weitere Arbeit, da keine Fragen über die Struktur und den Zweck aller Seitenelemente aufkommen.

▪  Ein begeisterndes Nutzererlebnis bieten

Mit einer einfachen, aber detaillierten Struktur ohne ablenkende Elemente wie Farben, Schriftarten, Logos usw. ermöglichen Wireframes den Entwicklern, die Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität einer Website auf einfache Weise zu testen.

▪  Eine sichere Erweiterung der Website gewährleisten

Die Erweiterung einer Website kann mit einigen Risiken verbunden sein. Ein Wireframe stellt sicher, dass sich ein Upgrade nicht auf das gesamte Webdesign auswirkt.

▪  Interne Kommunikation erleichtern

Das gesamte Team ist in den Entwicklungsprozess eingebunden. Und die Arbeit mit Wireframes hilft den Teammitgliedern, während des gesamten Projekts in Kontakt zu bleiben, die vorgenommenen Änderungen zu sehen, die notwendige Struktur zu erkennen usw.

Sie sehen also, wie wichtig Wireframes sind und wie sie den gesamten Prozess der Website-Entwicklung erheblich vereinfachen können. Schauen wir uns nun an, welche Typen von Wireframes es gibt.

Typen von Wireframes

Es gibt drei Haupttypen von Wireframes:

Die Low-Fidelity-Wireframes stellen einfachste Entwürfe dar, die in der Anfangsphase der Website-Erstellung verwendet werden. Ein solcher Wireframe zeichnet sich durch eine grobe Struktur (schwarze und weiße Blöcke) aus, die die Lage der einzelnen Elemente der Website widerspiegelt. Die Low-Fidelity-Wireframes enthalten keine grafischen Elemente wie Farben, visuelle Effekte usw. und sind in den meisten Fällen nicht digital, sondern werden auf Papier erstellt.

Der Mid-Fidelity-Wireframe ist der nächste Schritt im Designprozess. Nun fügen wir unserer "groben Struktur" Details hinzu, entweder von Hand oder mit Hilfe von Wireframe-Tools. Hier arbeiten wir an Überschriften, Schaltflächen, Dimensionen usw. Die Farben sind immer noch recht einfach, aber neben Schwarz und Weiß kann auch Grau verwendet werden.

Der High-Fidelity-Wireframe ist eine ästhetische und technisch detailliertere Variante. Hier können wir Farben, Schriftarten und visuelle Effekte sehen. Ein solcher Wireframe kommt dem Aussehen des Endprodukts sehr nahe, da die Hauptelemente bereits einige Designverfahren durchlaufen haben.

In der Regel vereinbart man mit den Kunden alle Wireframes, um zu prüfen, ob es sich um das von ihnen gewünschte Produkt handelt.

Nachdem wir uns nun mit dem theoretischen Teil des Wireframing befasst haben, ist es an der Zeit, sich dem praktischen Aspekt zuzuwenden.

Wie erstellt man einen Wireframe?

Schauen wir uns ein paar Schritte an, wie man einen effektiven Wireframe erstellt.

▪  Analyse

Da Sie nicht das erste Unternehmen im Cyberspace sind, ist es sinnvoll, sich die Websites Ihrer Konkurrenten anzusehen, sich Notizen über deren Design und Informationsstruktur zu machen sowie deren Schwächen und Stärken zu ermitteln. All das hilft Ihnen, die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe zu gewinnen und sich von anderen abzuheben.

▪  Planung

In dieser Phase können Sie ein Treffen mit allen Beteiligten organisieren, um Ihre Ziele zu definieren sowie Ideen und Vorschläge für die weitere Arbeit zu hören.

▪  Low-Fidelity-Wireframe

Die ersten Skizzen können auf Papier angefertigt werden (Low-Fidelity-Wireframe). Hier sollten Sie über die inhaltliche Struktur und die Informationshierarchie entscheiden. Verwenden Sie keine visuellen Elemente oder Bilder, sondern nur schwarze und weiße Farben, um Ablenkungen zu vermeiden und den Fokus auf das Wesentliche zu richten.

▪  Mid-Fidelity-Wireframe

Nun können Sie mit digitalen Tools Ihren ursprünglichen Skizzen einige Details hinzufügen. Die Bilder werden in dieser Phase noch nicht verwendet.

▪  High-Fidelity-Wireframe

Beim High-Fidelity-Wireframe fügt man viel mehr Details hinzu, arbeitet an Elementgrößen usw. Hier kommen Farben, Schriftarten und Illustrationen ins Spiel.

▪  Prototyping und Tests

Sobald der Wireframe erstellt ist, entwickelt man einen Prototyp der zukünftigen Website. In dieser Phase sollte die Website grafisch an die endgültige Version angenähert werden. Das interaktive Produkt sollte dann getestet werden. So können Teammitglieder oder sogar eine Fokusgruppe an dem Testverfahren teilnehmen.

Da das Konzept des Wireframing, seine Merkmale sowie technische Aspekte klar sind, ist es nun an der Zeit, über die Typen von Entwurfsprozessen zu sprechen.

Welche Typen von Entwurfsprozessen umfasst das Wireframing?

1. Sketch-to-Code-Prozess

Skizze - Wireframe - Lo-Fi-Prototyp - Hi-Fi-Mockup - Hi-Fi-Prototyp (Rapid) - Code

Dieser Typ umfasst alle möglichen Schritte und gilt daher als der sicherste.

Die Skizze wird in einen Wireframe umgewandelt, wobei die Struktur der künftigen Website festgelegt wird. Als nächstes gehen wir zum Low-Fidelity-Prototyping (Lo-Fi-Prototyping) über. In dieser Phase müssen wir uns mehr auf Interaktion und Funktionalität konzentrieren. Durch das Hinzufügen von immer mehr interaktiven und visuellen Elementen erstellen wir ein High Fidelity-Mockup (Hi-Fi-Mockup) und gehen dann zum Rapid Prototyping (Hi-Fi- Prototyping) über. In der letzten Phase wird das Produkt den Entwicklern zur Codierung übergeben.

2. Wireframe-to-Code-Prozess

Wireframe - Lo-Fi-Prototyp - Hi-Fi-Mockup - Code

Wir beginnen den Prozess mit der Erstellung eines Wireframes (keine Skizzen). Als Nächstes konzentrieren wir uns auf die Funktionalität, um dann einen Lo-Fi-Prototyp zu erstellen. Nach dem Hinzufügen visueller Elemente und der Erstellung eines Hi-Fi-Mockups wird das Projekt an die Entwickler übergeben, die den Code erstellen.

3. Sketch-to-Сode-Сleanup-Process

Skizze - Wireframe - Codierter Lo-Fi-Prototyp - Codierter Hi-Fi-Prototyp - Codebereinigung

Wie in den ersten beiden Fällen beginnen wir mit der Erstellung einer Skizze und eines Wireframes, gehen dann aber sofort zur Codierung (Hinzufügen interaktiver Inhalte) über. Der nächste Schritt ist also der codierte Lo-Fi-Prototyp, der nach verschiedenen Anpassungen und Tests zu einem codierten Hi-Fi-Prototyp wird. Nach all diesen Vorgängen wird der Code bereinigt und wir erhalten das fertige Produkt.

4. Wireframe-to-Code-Cleanup

Wireframe - Lo-Fi-Prototyp - Codierter Hi-Fi-Prototyp - Codebereinigung

Der Hauptunterschied zwischen diesem Typ und den vorangegangenen besteht darin, dass die ersten beiden Schritte (das Wirframing und das Lo-Fi-Prototyping) offensichtlich sind. Nach einer Optimierung erhalten wir einen Hi-Fi-Prototyp (der später codiert wird). Anschließend wird das Produkt verschiedenen Tests und Änderungen unterzogen und der Code wird entsprechend bereinigt.

5. Keine Hi-Fi-Wireframes

Unabhängig davon, für welchen Typ von Entwurfsprozessen Sie sich entscheiden, sind nur Low-Fidelity- und Mid-Fidelity-Wireframes relevant. Wenn es denn um die Entwerfung geht, sind Hi-Fi- Wireframes nutzlos.

Das folgende Standardschema soll die wichtigsten Aspekte des Entwurfsprozesses verdeutlichen:

Information => Interaktion => visuelle Wahrnehmung

Wir haben Ihnen die wichtigsten Typen von Entwurfsprozessen vorgestellt, und es liegt an Ihnen, zu entscheiden, welcher Typ am besten zu Ihnen passt.

Top 10 der besten Wireframe-Tools

Wenn es um die Erstellung eines Wireframes geht, müssen die richtigen Tools ausgewählt werden. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten, und jede hat ihre eigenen Merkmale. Nun präsentieren wir Ihnen die 10 besten Tools, mit denen Sie einen Wireframe oder ein Mockup für Ihr Webprojekt so schnell und einfach wie möglich erstellen können.

1. Figma

Figma ist ein bekanntes Tool, das nicht nur bei der Erstellung von Wireframes oder Prototypen, sondern auch bei der Gestaltung der endgültigen Schnittstellen hilft. Außerdem bietet es eine breite Palette von Templates und ermöglicht es mehreren Mitarbeitern (bis zu 2 Experten in der kostenlosen Version), gleichzeitig an einem Projekt zu arbeiten.

2. InVision

Wie Figma ist auch InVision ein vielseitiges Tool. Es unterstützt Animation und Interaktivität und verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche. Das Tool eignet sich auch für kollaborative Projektarbeit (Sie können Kommentare oder Feedback von anderen Teilnehmern hinterlassen oder lesen).

3. Sketch

Sketch wurde ursprünglich für UI-Spezialisten entwickelt, um sie beim Entwerfen von Websites, Webanwendungen und Software-Screens zu unterstützen. Dieses Wireframe-Tool verfügt über keine vorgefertigten Templates. Allerdings können Designer aus der ganzen Welt ihre Wireframes hier kostenlos einstellen. Das bedeutet, dass deren Templates auch Ihnen zur Verfügung stehen.

4.  Adobe XD

Eine der wichtigsten Besonderheiten von Adobe XD ist die Möglichkeit, Ihr zukünftiges Produkt (vom Wireframing bis zum Prototyping) in derselben Datei zu erstellen. So müssen Sie nicht jedes Mal neue Dateien erstellen und dieselben Tools integrieren, wenn Sie zum nächsten Schritt übergehen.

5. Cacoo

Cacoo ist ein benutzerfreundliches Online-Wireframe-Tool, mit dem sich verschiedene Mockups und Sitemaps erstellen lassen. Hier können mehrere Personen an demselben Projekt arbeiten und die vorgenommenen Änderungen verfolgen.

6. Balsamiq

Eine Besonderheit von Balsamiq besteht darin, dass die damit erstellten Wireframes wie Skizzen aussehen, was Ihnen hilft, sich nicht von unnötigen Elementen ablenken zu lassen. Außerdem bietet es den Nutzern eine Bibliothek mit verschiedenen vorgefertigten Elementen, die sehr hilfreich sein können.

7. Jumpchart

Jumpchart ist ein Wireframe-Tool, mit dem man die Struktur der zukünftigen Website kostenlos planen kann. Es ermöglicht es zwei Benutzern, gleichzeitig an einem Projekt (bis zu 10 Seiten) zu arbeiten, Änderungen vorzunehmen und diese zu verfolgen. Das reicht aus, um festzustellen, ob dieses Tool für Sie geeignet ist und Ihre Erwartungen erfüllt.

8. Pencil Project

Pencil Project ist ein einzigartiges Website-Mockup-Tool, das offline verfügbar ist. Neben einer Vielzahl von Funktionen, die den Nutzern kostenlos zur Verfügung stehen, bietet Pencil Project eine große Auswahl an Templates und Elementen für Ihr Projekt. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, externe Objekte zu importieren.

9. Mockingbird

Mockingbird ist ein einfaches und benutzerfreundliches Tool, mit dem die Benutzer nicht nur Wireframes erstellen, sondern auch ihre Projekte mit Freunden oder Kunden teilen können, indem sie Links oder Dateien versenden. Darüber hinaus bietet es eine große Auswahl an vorgefertigten Elementen, die Sie für Ihr Projekt verwenden können.

10. Wireframe.cc

Es ist ein minimalistisches Tool, mit dem man schnell und einfach ein Lo-Fi-Wireframe online erstellen kann. Einer der Hauptvorteile von Wireframe.cc ist auch, dass Sie sich nicht registrieren müssen, um es zu nutzen.

Nun, da wir Ihnen die 10 besten Wireframe-Tools sowie ihre Funktionen vorgestellt haben, können Sie je nach Ihren Zielen und Bedürfnissen entscheiden, welches Tool Sie einsetzen möchten.

Veröffentlicht von Ester
Oktober 28, 2022

Corporate Design Manual: Vom Guten zum Besten

Oktober 14, 2022

Die 6 unverzichtbare UX-Design-Prinzipien, die man nicht vergessen soll